m

m

 

 Beschäftigungskurse


Montag

Dienstag

Donnerstag

Freitag

Samstag

Flotte Pfötchen

15:00-17:00





Flotte Pfötchen für Minis

                     


15:00-17:00

                    


Jagdliches Training


                     


15:00-16:30


Spürnasen

19:00-20:30





Dummy-Training / Apportieren


19:00-20:30




Zughundesport

     



16:30-18:00


Tricks





17:00-18:30

  • Der Beschäftigungskurs "Flotte Pfötchen" ist ein Kurs mit abwechslungsreichen Inhalten.
    "Die flotten Pfötchen"
    können alles machen, was ihnen und ihren Haltern Spaß bringt und die gegenseitige Bindung fördert. Der Kurs bietet Elemente aus Fun Agility, Longieren, Apportieren und Dog Dancing, Suchspiele, Ausflüge, Spaziergänge usw. an. Immer etwas anderes, damit nichts auf Dauer langweilig wird.
  • Im Jagdkurs sollen Inhalte der jagdlichen Ausbildung sowohl dem jagdlich geführten Gebrauchshund wie auch dem nicht jagdlich geführten Familienhund vermittelt werden,
    z.B.
    Training eines intensiveren Grundgehorsams, Apportierarbeiten an Land und im Wasser sowie Schleppenarbeit. Als Hilfsmittel kommen Imitate von Wildtieren zum Einsatz.
    Zu jeder Teilnahme müssen ein Hundegeschirr, eine Leine mit 2 Karabinern, eine Schleppleine, eine Decke und Kotbeutel mitgebracht werden. (Fehlendes kann im Hundeladen erworben werden.) 1 Teilnahmekarte für 4-malige Teilnahme kostet 50 €.
  • "Spürnasen" suchen nach Gegenständen, die in einer unübersichtlichen Umgebung, z.B. einem Labyrinth aus Sperrmüll, versteckt sind. Hat Ihr Hund Spaß am Suchen? Freut er sich über Lob und Anerkennung für die eigene Leistung? Er könnte eine begabte "Spürnase" sein.
    Im Spürnasen-Kurs werden seine Talente gefördert. 
  • Apportieren ist nicht zu verwechseln mit dem Werfen und Bringen von Bällen oder Stöcken. (Wobei vom „Stöckchen werfen“ wegen der Verletzungsgefahr grundsätzlich abzuraten ist!)
    Apportieren stärkt die Beziehung zwischen Mensch und Hund. Beide müssen im Team arbeiten, um zum gemeinsamen Erfolg zu kommen.
    Apportieren (zu Land und aus dem Wasser) regt viele Sinne des Hundes an.
    Apportieren fördert einerseits das Selbstvertrauen ängstlicher und unsicherer Hunde und hilft andererseits, Drängler und Draufgänger auszubremsen.
  • Im Zughundesport-Kurs für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis werden Hunde, die zum ersten Mal teilnehmen, behutsam an das spezielle Zughundegeschirr gewöhnt, zunächst ohne Fahrzeug. Fahrer-Neulinge werden von uns eingewiesen und hilfreich unterstützt.
    Fahrer, die schon Erfahrung mitbringen, erhalten von uns wertvolle Tipps.
    Alle Teilnehmer dürfen unsere verschiedenen Fahrzeuge ausprobieren: Fahrräder, Dog-Scooter und Bollerwagen. Fahrer mit der nötigen Erfahrung können unsere Fahrzeuge auch für zuhause mieten.